DFB-Frauen vor EM – pero ¿qué interés tiene? Gebt dem Sport eine Plattform!

Mit einem Sieg gegen Serbien können die DFB-Frauen ihr Ticket für die WM 2023 en Australia. Zuvor encuentra en diesem Jahr aber ni die EM en Inglaterra statt. Haben Sie no es consciente? Y ese es ese Problema.

Einen Sieg gegen den direkten Verfolger aus Serbien, entonces ist sie perfect: die Qualifikation für die WM 2023 en Australia. Después del 3:0 Erfolg über Portugal am Wochenende, el Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg schon bald die Reise y otros End der Welt buchen.

Pero bevor sich die DFB-Frauen kommendes Jahr in den Flieger nach Australien setzen, steht noch in diesem Jahr, und zwar schon in wenigen Monaten, ein sportliches Großereignis an: die Europameisterschaft der Frauen en Inglaterra.

Aufgrund der Corona-Pandemie und der Verschiebung der EM der Männer in den Sommer 2021, debe ser das Turnier der Frauen weichen. En julio es más que suficiente encontrarse con la DFB-Frauen en la Gruppenphase auf Spanien, Dänemark und Finnland.

Hand aufs Herz: Haben Sie das gewusst? Eben.

Die Nationalmannschaft der Frauen ist der öffentlichen Wahrnehmung, mal wieder, in der Versnkung verschwunden. Eso es triste. Aber das hat mehrere Gründe.

1) Die sportliche Enttäuschung

Fast drei Jahre ist es ella, que DFB-Frauen ein sportlich bedeutsames Turnier jugó. En la WM 2019 en Frankreich, man allerdings bereits im Viertelfinale gegen Schweden aus – und verpasste damit die Qualifikation an Olympia 2021. Ein Wettbewerb, der jungen Mannschaft um Lena Oberdorf, Klara Bühl oder Jule Brand ungemein gutgetan hätte.

Lina Magull: Die Nationalspielerin verpasse mit ihren Mannschaftskameradinnen Olympia 2021 en Tokio. (Quelle: pmk/imágenes de imagen)

Así que aber gab es für das DFB-Team in letzter Zeit kaum Tests gegen Gegner auf Augenhöhe, höchstens punktuelle Highlights who zuletzt beim Arnold Clark Cup gegen Spanien (Remis), Canadá (Pleite) e Inglaterra (Pleite). En la Qualifikation für die WM se ganaron todos los sieben Partien – mit einem Torverhältnis von +32. Der sportliche Reiz no es neben den überschaubaren Erfolgen gegen starke Teams aber nur ein Teil des Problems.

2) El mal marketing

¿Conoce a Sie Felicitas Rauch, Jana Feldkamp o Nicole Anyomi? ¿no? Diese drei Nationalspielerinnen stands am Samstag gegen Portugal auf dem Feld und gehören zu den Topspielerinnen der Bundesliga. Allein: Das öffentliche Interest an der höchsten deutschen Spielklasse der Frauen parece sorprendentemente pequeño.

Júbilo de ambas DFB-Frauen: Torschützin Felicitas Rauch (izquierda), Svenja Huth y Giulia Gwinn elogian el Treffer zum 3:0 contra Portugal.  (Quelle: imagen imágenes/foto2press)Júbilo de ambas DFB-Frauen: Torschützin Felicitas Rauch (izquierda), Svenja Huth y Giulia Gwinn elogian el Treffer zum 3:0 contra Portugal. (Quelle: foto2press/imagen imágenes)

Heavy were mittlerweile all Spiele der Bundesliga live übertragen. Pero findet ein Großteil der Partien hinter der Bezahlschranke statt (MagentaSport). Eurosport dice que Freitagabendspiel es muy gratuito en Free-TV (y que no siempre lo es) y el Dritten Program übertragen ausgewählte Highlightspiele, que etwa am vorvertreinen Sonntag der Bayrische Rundfunk das Spitzenspiel Wolfsburg contra el FC Bayern (6:0).

Dennoch gelingt es den Verantwortlichen nicht, aus dem Schatten des Männerfußballs herauszutreten und den Frauenfußball prominente zu platzieren, womit wir beim dritten Punkt wären.

3) La Versäumnis medial

Vorab: Das Engagement von Pay-TV-Sender Sky ist lobend zu erwähnen. Der Anbieter zeigt seit dieser Saison ausgewählte Partien des DFB-Pokals der Frauen sowie ab kommender Saison die Premier League der Frauen en Inglaterra. ¿Pero quién cayó Menschen fue ese Spiele am Ende zu Gesicht bekommen?

Sender mit großer Reichweite sind gefragt, womit wir fast bei den Öffentlich-Rechtlichen wären. In der Sportschau am Samstagabend ist seit dieser Spielzeit immer zumindest die Zusammenfassung des Topspiels zu sehen, but den Livesport angeht, haben ARD und ZDF nor Luft nach oben.

Claus Lufen (izquierda) y Nia Künzer: Der Moderator und die Weltmeisterin bilden seit Jahren das ARD-Duo für den Frauenfußball.  (Quelle: imagen imágenes/Jan Huebner)Claus Lufen (izquierda) y Nia Künzer: Der Moderator und die Weltmeisterin bilden seit Jahren das ARD-Duo für den Frauenfußball. (Quelle: Jan Huebner/imagen imágenes)

Denn einige Länderspiele were ausschließlich im Livestream und nicht im linearen TV zu sehen, darunter das Quali-Hinspiel gegen Portugal im vervangenen November oder Partien des Vier-Nationen-Turniers. Ein großes Problem dabei: die teilszuchauerunfreundlichen Anstoßzeiten. Auch das Spiel gegen Serbien findet heute um 16 Uhr statt. An einem Dienstag unter der Woche. Wer schaut sich das an? ¿Qué puedes hacer con eso?

Pero nicht nur TV-Sender, sondern auch etablierte Zeitungen wie die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” o esos mensajes “Welt” en Ausmaß über die DFB-Frauen muy pequeños. Und auch at Nachrichtenportalen quién es el “Espejo” o en línea que limita el poder de la mano con seguridad o no.

Dass der Frauenfußball auf Interest stößt, ist nicht von der Hand zu weisen. Das dijo zuletzt die Partien en la Liga de Campeones, ambos Stadien (27,000 en París, über 90,000 en Barcelona) estaban llenos de tripas.

Der Appell an Sender, Verbände und Medienschaffende kann también nur lauten: Traut euch – und gebt dem Sport endlich eine sichtbare Plattform.

Add Comment