Forscher advierte sobre Mutationen des Zika Virus

14. abril 2022 – 16:30 uhr

Von Ingo Jacobs

Wissenschaftler warnen davor, dass die Welt kurz vor einem neuen Ausbruch des Zika-Virus stehen könnte. Das Virus sorge 2016 weltweit für Schlagzeilen. Tausende Babies wurden mit Hirnschäden born, nachdem sich ihre Mütter während der Schwangerschaft infiziert hatten. Nach Ansicht von US-Forschern reicht eine einzige Mutation aus, um eine explosionsartige Ausbreitung auszulösen. Eso es lo que informa la BBC. Sind invasivo Mücken-Arten in Zeiten des Klimawandels eine Bedrohung für uns?

Zika Infektion in der Schwangerschaft führt zu Mikrozephalie

Wenn sich eine Mutter während der Schwangerschaft mit dem Zika-Virus infiziert, kann das die Entwicklung des Babies schädigen und zu einer Mikrozephalie mit beschädigtem Hirngewebe führen. Zika es durch Stiche von infizierten Aedes-aegypti-Mücken übertragen.

Eine Laborstudie des La Jolla Institute for Immunology in Kalifornien, que se publica en der Fachzeitschrift Cell Reports, sagt: Das Zika-Virus kann sich sehr leicht verändern und schnell neue Varianten bilden. Entonces eran wesentlich erfolgreicher bei der Übertragung. Und das selbst in Ländern, die nach früheren Zika-Ausbrüchen eine Immunität aufgebaut haben, so das Forscher-Team.

Sugerencia: Primer Zika Virus-Übertragung 2019 en Europa

Schädelfehlbildungen bei einem Baby durch eine Zika-Infektion in der Schwangerschaft.

© DPA

Laborversuch dice nur das Offensichtliche

“Letztlich haben die Forscher hier im Labor nur nachgewiesen, dass das Zika-Virus auch rapidly mutieren kann”, dice nuestro Medizinexperte Dr. Cristóbal Specht. “Das ist aber nicht verwunderlich, that trifft auf fast jedes Virus zu”. Anlass zu akuter Sorge bestünde deswegen für den Einzelnen bei uns in Europa und Deutschland nicht – denn die verbreitende Mückenart Aedes aegypti ist vor allem in Asien und auf dem americanischen Kontinent beheimatet.

Außerdem sind nur 20 Prozent aller Affecten nach einer Infektion sintomática und ein Zika-Krankheitsverlauf eher harmlos, so der Experte. Sorgen müssen sich hierzulande eigentlich nur Menschen machen, que viajan los planes Regionen der Welt wollen und Nachwuchs en cuestión.

Gesundheitsbehörden proporcionar Mücken-Arten invasivo

Nichtsdestotrotz supervisa auch deutsche Gesundheitsbehörden, que es el Robert-Koch-Institut durchaus sehr genau, welche Mücken und damit Viren und Parasiten sich in Europa und Deutschland ausbreiten. Denn seit 2015 häufen sich Beobachtungen, that bestimmte Arten sich vermehrt hier ansiedeln.

“Es reicht im Prinzip der berühmte alte, mit Wasser gefüllte Reifen auf einem Schiff, um den Mücken eine Brutstätte zu bieten”, dice Specht, der einen Teil seiner Ausbildung in der Liverpool School of Tropical Medicine genossen hat. Así bislang nicht heimische Arten fueron traídos a Europa.

Sugerencia: Unsere Mücken were immer gefährlicher – Ernsthafte Erkrankungen nach Mückenstich möglich

IM VIDEO: Mücken-Sterilisation soll Menschenleben retten (Archivo, 2019)

La malaria se convirtió por primera vez a fines de la década de 1960 en Europa sitiada

Die Aedes-aegypti-Mücke trat beispielsweise nach Jahrzehnten der Abwesenheit 2020 erneut an der Schwarzmeerküste Südrusslands, Georgiens und auch in der Türkei auf. Darüber hinaus war die Spezies 2012 bis 2013 für eine Dengue-Fieber-Epidemie mit etwa 2.000 registrierten Fällen auf Madeira verantwortlich, 2017 wurde es auf Fuerteventura festgestellt.

Und tatsächlich ist es noch gar nicht so long her, dass zum Beispiel die Malaria in Europe, vor allem in Italien, ein Thema war – wenn auch Gott sei Dank die harmlosere Variante Plasmodium vivax. Erst Ende der 1960er gelang es, die Mücken und damit die krank machenden Parasiten in Europa auszurotten.

Kreislauf zwischen Mensch, Tieren und Insekt nötig

Damit Mücken que Krankheiten Krankheiten podría übertragen en absoluto, müssen sich bei uns die climatic Verhältnisse ändern. Denn der Entwicklungszyklus der Mücken – und damit der Viren und Parasiten – verläuft bei hohen Temperatures und guter Nahrungsverfügbarkeit rascher. “Ganz Klassisch ist das im Rheingraben der Fall”, dice Specht, durch Nebenarme des Rheins gebe es dortviele Feuchtbiotope.

Dort können sich bei entsprechenden Klimaverhältnissen dann auch Viren, Bakterien und Parasiten entwickeln. Bis sich tatsächlich Krankheiten wie Dengue, Zika, West-Nil-Fieber und Malaria wieder massiv ausbreiten, braucht es aber auch einen stabilen Kreislauf aus Infektionen bei Menschen, Tieren und Insecten.

Sugerencia: Advertencia de la OMS: la malaria se puede encontrar en Europa ausbreiten

Durch den Klimawandel is auch bei uns ein Problem

“Das ist ein kommendes Problem”, sagt uns der Präventionsarzt, “das muss man durchaus auf dem Schirm haben”. Aktuell sehe es aber nicht nach einer akuten Bedrohung aus – aber sie se convierten en cuencos, wenn sich der Klimawandel weiter so entwickele. “Da braucht es Surveillance, también Überwachung seitens der Behörden, um zuerst einmal nur zu accept: ‘Wo ist was?'”, dice Specht, “das ist aber nicht ganz unaufwändig”.

En weiteren Schrittenes luego fueron disuadidos, zum Beispiel im Falle der Rheingräben, mittels biológica Pestizide oder Sterilization der Männchen die Mücken-Populationen zu dezimieren.

Add Comment